Kultur : TANZ

Nah dran

In dem intimen Studio in der Schönhauser Allee sitzt man wirklich „ nah dran“. Der Rahmen ist ideal, um direkt auf Tuchfühlung mit dem Publikum choreografische Ideen auf der Bühne auszutesten. Im Format „Nah dran“ zeigt Ada kurze Stücke wechselnder Choreografen, von fertigen Arbeiten bis zu ersten Try-outs. Diesmal von: Kirsten Burger, Shinichi Iova-Koga, Sabine Zahn und Jan Mech.

ada, Sa/So 8./9.9., 20.30 Uhr, 7-12 €

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben