Kultur : TANZ

Metamorphosen

In ihrer Performance „OmU“ untersucht die kanadische Choreografin Laurie Young das Verhältnis von Original und Untertitel: Vier Tänzer bieten permanent transformierende Bilder. Sie haben keine andere Wahl, als zu verschwinden und sich neue Charaktere, neue Namen, neue Sprachen überzustülpen. Ein Beitrag zum Symposium „Virtuelle Körper“ mit experimentellen Tanzstücken, Vorträgen und einem Film.

Fabrik, Sa 15.9., 20 Uhr, 10 €, Symposium bis So 16.9.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben