Kultur : TANZ

Wie ist dein Name?

Zwischen spiritistischer Versuchsanordnung und den Gespenstern, die die Medien ständig erschaffen, bewegt sich das neue Projekt von WILHELM GROENER alias Günther Wilhelm und Mariola Groener. Abwesendes, Unsichtbares, nicht Greifbares wirkt nicht nur in der Erinnerung an Tote oder der Verlassenheit von Geisterstädten. Eine choreografische Recherche über den Spuk hinter dem Spuk.

Ballhaus Ost, Do-So 11.-14.10., 20 Uhr, 8-13 €

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben