TANZFESTIVAL : Emotionen in Narkose

Unter dem Titel „Anästhesie der Gefühle“ versammelt das Festival Context in seiner siebenten „Plattform für zeitgenössischen Tanz“ bis zum 6. Februar Produktionen, die sich mit Strategien der Affekterzeugung und -manipulation auseinandersetzen. Eröffnet wird es mit „Sweet Dreams Are Made“ von Simone Aughterlony und Isabelle Schad.

19.30 Uhr, HAU 1, Stresemannstraße 29, Kreuzberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben