TANZTHEATER : Weibliche Macht

Foto: Christy Pessagno
Foto: Christy Pessagno

An sich ist Cinderella ein hübsches, harmloses Märchen. In einer Version der jungen New Yorker Choreografin Ann Liv Young aber verliert es wohl zwangsläufig seine Unschuld. Frei nach den Brüdern Grimm kitzelt sie vor allem die Aspekte weiblicher Macht und Aggressivität heraus. In New York führte ihre Herangehensweise sogar zum Abbruch der Vorstellung.

20 Uhr, HAU 3, Tempelhofer Ufer 10, Kreuzb.

0 Kommentare

Neuester Kommentar