Kultur : TASCHEN Kontrolle

Das Fernseh-Team aus Shanghai lässt sich in die Taschen schauen

-

2 Mikrofone

1 Fotokamera

4 Kabel

3 Mikrofonklemmen

3 Presseausweise

4 Ersatzakkus

1 Programmplan

2 Handys

2 Paar Handschuhe

Wir mögen den Bär, sagt Wei Xin und zeigt auf die Tasche. Ihre Kollegin Pan Xian nickt und kichert. Das Berlinale-Logo hat es dem Fernsehteam aus Shanghai angetan, das in den lila Taschen das Equipment des Kameramanns verstaut hat.

„Alles ganz wichtig“, erklärt Wei Xin auf Englisch und mit feierlichem Ernst in der Stimme, während sie ein Knäuel aus bunten Kabeln und Steckern präsentiert. Noch wichtiger seien nur die Handschuhe. Die dürften sie auf keinen Fall verlieren, Deutschland sei schließlich ein ganz furchtbar kaltes Land. Dann schüttelt sie sich, um die Aussage zu unterstreichen.

Für das Trio aus China ist es der erste Berlinale-Einsatz. Bis vor fünf Minuten standen sie noch mitten im Gedrängel am roten Teppich, haben gefilmt und mit Stars gesprochen. „Local Berlin Stars“, wie Pan Xian stolz berichtet. Ach, wer denn? Wei Xin und Pan Xian stecken die Köpfe zusammen und tuscheln. Ja, das wüssten sie nicht so genau, gibt Wei Xin dann zu und muss schon wieder kichern. Sie hätten einfach die deutschen Fotografen gefragt, die hätten ihnen dann immer Zeichen gegeben, wer wichtig wäre und wer nicht. „Hat prima funktioniert“, sagt Wei Xin – und kichert.mho

0 Kommentare

Neuester Kommentar