Kultur : TASCHEN Kontrolle

Sven Sonne lässt sich in die Tasche schauen

-

1 Flasche Wasser

1 Programmheft

1 Tageszeitung

2 DVD

1 Plastiktüte mit Waschzeug

1 Stadtplan

So was passiert, wenn man nicht nachdenkt, sagt Sven Sonne und amüsiert sich über seine eigene Schusseligkeit. Den Beutel mit Zahnpasta, Deo und Waschzeug, den er in seiner Berlinale-Tasche spazierenträgt, hatte er am Morgen beim Aufräumen in der Hand. Später auf der Straße stellte er dann fest, dass er ihn immer noch bei sich trug – überflüssigerweise. Damit nicht genug: Auch den Stadtplan schleppt er umsonst.

„Ich bin extra zur Berlinale aus Kiel gekommen“, erzählt Sonne, der als Filmvorführer arbeitet und auf dem Filmfestival unterwegs ist, um sich das Programm des kommenden Jahres schon mal vorab anzuschauen. „Leider ist unterwegs mein Auto kaputtgegangen. Jetzt bewege ich mich in der Stadt mit U-Bahn und Bus. Dafür brauche ich den Stadtplan aber eigentlich nicht.“

An guten Tagen schaffe er bis zu sechs Vorstellungen, sagt Sonne, was seinen Filmhunger aber nicht stillt. Weitere kaufe er sich gleich auf dem Festival noch auf DVD. Heute waren es schon wieder zwei, sagt er, während er die bunten Hüllen aus der Tasche zieht. Dann muss er sich beeilen. Der nächste Film, der auf seinem Plan steht, beginnt schon in zwei Minuten. mho

0 Kommentare

Neuester Kommentar