Kultur : TASCHEN Kontrolle

Liza Foreman lässt sich in die Tasche schauen

-

1 Badeanzug

1 Handtuch

1 Mütze

1 Flasche Wasser

1 grünes Trägerhemd

1 Kulturbeutel

1 Handy

Liza Foreman muss gleich mal etwas klarstellen: „Der Inhalt meiner Tasche sieht vielleicht nicht so aus, aber ich arbeite hier auf der Berlinale. Wirklich!“. Dann lacht die Frau mit dem dicken amerikanischen Akzent. Für zwei Wochen ist die Journalistin aus Los Angeles in der Stadt. Aber während ihre Kollegen die Zeit in Kinosälen verbringen dürften, so seufzt sie, müsse sie Interviews führen, Termine wahrnehmen, in Büros sitzen und an Besprechungen teilnehmen. Das Schwimmen sei da am Ende des Tages ein guter Ausgleich. Sehr praktisch findet sie es deshalb, dass alle Hotels in der Nähe der Berlinale-Kinos rund um den Potsdamer Platz einen Pool hätten. Für diese Art der Entspannung sei auch die Tasche bestens zu verwenden: „Da geht viel rein, es läuft nichts aus und schick ist sie auch.“ Trotzdem wird sie das lila Stück wohl nach Ihrer Rückkehr nach Los Angeles verschenken. Ihre Freunde, erzählt sie, wären immer ganz verrückt nach diesen „ausländischen Werbegeschenken“. mho

0 Kommentare

Neuester Kommentar