Kultur : TERMINE

FREITAG, 10.10.2008

18.30 Die volle Hardcore-Packung gibt es bei der „Hell on Earth“-Show mit Stick To Your Guns, Animosity, Evergreen Terrace, Walls Of Jericho und anderen im SO 36.

19.00 Travis sind der Headliner bei „Sally*Sounds“ im Postbahnhof. Davor spielen The Rifles, Polarkreis 18, Kilians.

19.00
Beim „Popkomm-Reggae-Festival“ im RAW-Tempel spielen 20 Bands und Solokünstler, darunter Black Gandhi, Triple D, Paco Mendoza, Sammy Dread und das Berlin Boom Orchestra.

20.00 Vier deutsche Bands gehen ins „Popcamp“ im Palais der Kulturbrauerei: Erik & Me, Gammalapagos, Hesslers und Hotel.

20.00 Im Zapata stehen ausschließlich kanadische Country- und Folk-Bands wie Don Brownrigg und die United Steel Workers Of Montreal auf der Bühne.

20.00 Beim „Shabbat Night Fever“ geben Amit Erez, Eatliz und Sabbo & Kuti Electric Jam im Club 23 der Kulturbrauerei einen Einblick in die vielfältige Musikszene Israels.

20.00 Laut wird es im K17 beim „Hard Rock Hallelujah“: Hardrock von Kissin’ Dynamite, eine Metal-Abreibung von den Finnen April und Gummimasken-Geschrei von Lordi.

20.00 Hip-Hop! Beim „City Jam“ im Cassiopeia nehmen nicht nur Naz B, Blumio und Da Flexiblez das Mikro in die Hand.

20.00 Im Privatclub stellt sich die australische Musikszene vor: Folkballaden von Mark Wilkinson sowie der Leah Flanagan Band, Rock von Nat Allison und dunkle Songs von Claire Bowditch.

20.00 Bei „Hopp Schwiiz!“ in der Maria am Ostbahnhof spielen neun schweizerische Bands, darunter Baby Genius, Sophie Hunger, Greis und The Young Gods.

21.00 Im Frannz windet die alevitische Sängerin Sabahat Akkiraz Arabesken, Yasar haut in die Gitarrensaiten und das Taksim Trio spielt türkische Folklore.

21.00 Beim katalonischen Abend im Maschinenhaus der Kulturbrauerei spielen unter anderem die Ska-Latinos Gossos und die Indie- Rocker von Plouen Catximbes.

21.00 Im White Trash Fast Food heißt das Motto „Wacken rocks Berlin“. Die Metaller von Havanna Heat Club und Girlschool sorgen für Festivalatmosphäre.

23.30 An den Plattentellern im Icon steht Vicarious Bliss, der gefragte Remixer vom französischen Hipster-Label Ed Banger. Außerdem: Marvin Suggs, DSL und DJ Coop.

24.00 Das Label Innervisions bringt House in den Tape Club, darunter Dixon und Âme.

24.00 Im Watergate kann zum Techno von Mathew Jonson getanzt werden. Außer ihm legen seine kanadischen Landsleute Hrdvsion und Dreadbeat feat. Tikiman auf.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben