Theater : BE ruft sich als "Theater des Jahres" aus

So viele Zuschauer wie nie zuvor haben vergangenes Jahr das "Berliner Ensemble" (BE) am Bertolt-Brecht-Platz besucht. Die Einnahmen stiegen auf 3,8 Millionen Euro.

Berlin - Das von Claus Peymann geleitete Berliner Ensemble (BE) hat sich als "Theater des Jahres 2006" ausgerufen. Es bezieht sich dabei auf die im vergangenen Jahr erzielten Besucherzahlen und Kasseneinnahmen. So hätten mit 221.542 Zuschauern im Jahr 2006 so viele Besucher wie in keinem anderen Jahr die Vorstellungen des Theaters am Bertolt- Brecht-Platz gesehen, wie das BE am Dienstag mitteilte.

Insgesamt seien 635 Vorstellungen gespielt worden - gegenüber 506 im Jahr davor. Das ergab eine Auslastung von 85,3 Prozent (87,9 im Vorjahr). Die Einnahmen seien auf 3,8 Millionen Euro gestiegen (2,8 Millionen zuvor). Der Kostendeckungsgrad des Berliner Ensembles habe damit "den im Sprechtheater bisher nicht für möglich gehaltenen deutschen Spitzenwert von 30 Prozent" erreicht, hob das BE hervor. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben