Kultur : Theater der Welt in Privatwohnungen

Bonn, Köln, Düsseldorf und Duisburg sind im kommenden Jahr Bühne für das Festival "Theater der Welt". Insgesamt stehen vom 21. bis zum 30. Juni rund 100 Auftritte von 30 internationalen Ensembles auf dem Programm. Die Leitung hat Matthias Lilienthal, Ex-Chefdramaturg der Berliner Volksbühne. Unter anderem werden Beiträge aus Belgien, den Niederlanden, Kanada und Argentinien erwartet. Das "Wanderfestival" wird seit zwanzig Jahren vom deutschen Zentrum des Internationalen Theaterinstitutes in verschiedenen Städten ausgerichtet - 1999 in Berlin. Zu den außergewöhnlichen Aufführungen des Theaterfestes, das auch Musik, Tanz und Ausstellungen mit einbeziehen will, gehören "Hausbesuche" der Künstler. Die Kanadierin Sarah Chase will Familien aus ihren Wohnungen für eine Woche "verbannen", um dann, inspiriert durch die Atmosphäre, in einer Performance künstliche Biografien der Menschen zu konstruieren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar