Theater : "Dreigroschenoper" à la Wilson

Der amerikanische Regisseur Robert Wilson inszeniert Bertolt Brechts "Dreigroschenoper" am Berliner Ensemble.

Robert Wilson
Robert WilsonFoto: ddp

BerlinDer amerikanische Regisseur Robert Wilson inszeniert Bertolt Brechts "Dreigroschenoper" am Berliner Ensemble. Sein Macky Messer wird der Schauspieler Stefan Kurt sein, wie das Theater am Mittwoch mitteilte. Angela Winkler tritt als Spelunken-Jenny auf, Walter Schmidinger als der Reitende Bote. Veit Schubert spielt Peachum, Traute Hoess ist Mrs. Peachum, und die Polly wird von Christina Drechsler gegeben. Premiere ist am 27. September. Wie bereits bei Wilsons Publikumsrenner "Leonce und Lena" übernehmen Hans-Jörn Brandenburg und Stefan Rager die musikalische Leitung.

Mit der "Dreigroschenoper" hatte zuletzt Klaus Maria Brandauer im Berliner Admiralspalast für Aufsehen gesorgt. In seiner Version von Brechts Singspiel spielte und sang der Tote-Hosen-Sänger Campino die Hauptrolle. Die Inszenierung war von der Kritik allerdings weitgehend zerrissen worden. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar