Theater : Gedenken an Ulrich Mühe

Die Berliner Schaubühne erinnert am 2. September in einer Gedenkveranstaltung an den Schauspieler Ulrich Mühe. Er war am 22. Juli im Alter von 54 Jahren einem Krebsleiden erlegen.

Ulrich Mühe Foto: dpa
Ulrich Mühe. -Foto: dpa

Bei der Veranstaltung in der Schaubühne wird nach Gedenkworten von Schauspielchef Thomas Ostermeier eine persönliche Video-Widmung mit dem Titel "Gott, Weihnachtsmann, Elfe, Zauberland" der Schauspielerin Katharina Schüttler gezeigt. Das Video war auf dem Gastspiel der Produktion "Zerbombt" in London entstanden, bei dem Ulrich Mühe zum letzten Mal auf der Bühne stand.

Im Anschluss wird der Dokumentarfilm "Die Zeit ist aus den Fugen" von Christoph Rüter (1990) gezeigt. Im Wendeherbst 1989 wurde das Stück "Hamlet/Hamletmaschine" von Heiner Müller am Deutschen Theater in Berlin gezeigt. Der Film beleuchtet die Arbeit von Müller und Mühe in dieser Zeit des gesellschaftlichen Umbruchs in der DDR. Um 15 Uhr ist in Anwesenheit des österreichischen Filmemachers Michael Hanekes Psychothriller "Funny Games" (1997) mit Mühe in der Hauptrolle zu sehen.

Die Präsentation der beiden Filme an der Schaubühne sei Mühes Wunsch kurz vor seinem Tode gewesen, betonte das Theater. Die Gedenkveranstaltung beginnt um 12 Uhr. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar