THEATER : Geschichte schreiben

In die Geschichte eingehen, wollen wohl alle Mächtigen. In dieser altbabylonischen Variante geht es um einen König namens Gilgamesch, der noch viel universeller nicht in Vergessenheit geraten will. Er wehrt sich mit Händen und Füßen gegen die eigene Sterblichkeit. Kai Schubert interpretiert das alte Epos mit drei Schauspielern und einem Schlagzeuger.

20 Uhr, Lok-Halle im Naturpark Schöneberger Südgelände, Prellerweg 47, Friedenau

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben