Theater : "Schwarzer Engel" von Castorf feiert in Brasilien Premiere

Das Theaterstück "Schwarzer Engel" von Frank Castorf feiert am 30. November im brasilianischen São Paulo Premiere.

München - Der Berliner Regisseur ist nach Angaben des Goethe-Instituts seit Ende Oktober in Brasilien, um mit einem heimischen Ensemble das Stück von Nelson Rodrigues zu inszenieren. Castorf wird dazu auch Texte von Heiner Müller verwenden. Rodrigues ist einer der bedeutendsten Dramatiker Brasiliens. Seine Stücke kreisen um Themen wie sexuelle Unterdrückung, Wut, Eifersucht und Scham.

"Schwarzer Engel" handelt von Virgínia und Ismael, die gegenseitiger Hass aneinanderschweißt: Er hält sie eingesperrt und vergewaltigt sie. Sie tötet die gemeinsamen Söhne. Schließlich verführt Virgínia Ismaels Halbbruder Elias und bekommt eine Tochter von ihm, die sie am Leben lässt - die aber am Ende zu Ismaels Geliebter wird und ihre eigene Mutter durch ihn hassen lernt.

Nach der Premiere sind weitere Vorstellungen vom 1. bis 3. und vom 8. bis 10. Dezember geplant. Voraussichtlich wird das Stück im kommenden Jahr auch nach Deutschland eingeladen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben