THEATER : Was ist Erinnerung?

Das fragen der Regisseur Heinrich Rolfing und der Schauspieler Ralf Knicker sich und das Publikum in Memory ausgerechnet anhand des wohl verstörendsten Elements jüngerer deutscher Geschichte, dem Vernichtungslager Auschwitz. Es untersucht, wie Erinnerung entsteht, sich Erzählstränge aufspalten und verwirren und das für authentisch Gehaltene zu verschwimmen droht.20 Uhr, Theater Zerbrochene Fenster, Schwiebusser Str. 16, Kreuzberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben