Kultur : THEATER

Schwarz tragen.

Was bedeutet Gemeinschaft, wenn das Zusammenleben doch von Unterschieden geprägt ist? Ganz verschiedene Persönlichkeiten treffen in „Schwarz tragen“ von Elizabeth Blonzen in einer Kreuzberger Altbauwohnung aufeinander. Regisseurin Branwen Okpako fokussiert den Lebensentwurf einer Schwarzen-WG, deren Bewohner zwischen Träumen und Traumata einen eigenen Weg suchen.

20 Uhr, 14/8 Euro

Ballhaus Naunynstraße, Naunynstr. 27, Kreuzberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben