Theaterfest : Berlin feiert Brecht

Dem 50. Todestag von Bertolt Brecht(1898-1956), am 14. August, gedenkt das Berliner Ensemble bereits am Samstag mit einer feierlichen Gala. Der Dramatiker hatte das Theater einst gegründet.

Berlin - Die Brecht-Gala läutet ein 23-tägiges Brecht-Fest im Theater am Schiffbauerdamm ein. Zur Gala unter dem Titel "Ungeheuer oben" werden Sänger, Schauspieler, Schriftsteller, Musiker, Politiker, Zeitzeugen und Brecht-Liebhaber singen, spielen und erzählen.

Gäste des Abends sind unter anderen Hannelore Hoger, Martina Gedeck, Wolf Biermann, Milva, Gisela May, George Tabori, Jürgen Flimm, Klaus Wowereit, Christa Wolf und Max Raabe. Die Brecht-Gala wird aufgezeichnet und ist am Sonntag ab 23.30 Uhr in der ARD zu sehen.

Hochkarätige Brecht-Inszenierungen

Auf dem Bertolt-Brecht-Platz vor dem Theater in Berlin-Mitte gibt es eine "Galerie wehender Bilder" mit Fotos des großen Dramatikers. Am Berliner Ensemble sind bis 3. September neben Theatergastspielen aus Deutschland auch Brecht-Inszenierungen aus Nizza, Budapest, Barcelona, Zagreb, Tokio und Florenz zu sehen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar