THEATERSPEKTAKEL „Fuerzabruta“ : Nixen im Tank

G,a Bartels

Freunde von taffen Theaterperformances können jetzt wieder ihren Adrenalinpegel spüren: „Fuerzabruta“, die Nachfolgeshow von „De La Guarda“ gastiert in einem 1200-Leute-Zelt.

Auch bei „ Fuerzabruta“ („Brachialgewalt“) muss man jederzeit damit rechnen, dass einem der Himmel auf den Kopf fällt. Oder besser noch: ein Ozean. Im raumfüllenden Wasserbassin über den Köpfen der Zuschauer ergänzen nixenhafte Unterwasserartistinnen die Luftakrobatik. Die Zuschauer sind Teil der düsteren Show, können die pumpenden Beats mittanzen und werden gelegentlich durch glitzernde Vorhänge im Raum verschoben. Die 2005 in Buenos Aires entwickelte Show ist eine schnelle Choreografie von Traumsequenzen ohne eindeutige Geschichte. Und zwischendrin sorgen auch ein paar softe Einlagen für Entspannung. Gunda Bartels

Fuerzabruta, Do 13.9. (Vorauff.), 20 Uhr, Fr 14.9. 18 u. 20.45 Uhr (Vorauff.), Sa 15.9., 20 Uhr (Premiere), ab 47 €

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben