Thomas-Mann-Preisträger : Schwedischer Schriftsteller Lars Gustafsson gestorben

Der Poet, Philosoph, Redakteur und Professor Lars Gustafsson ist tot. Er starb in der Nacht zum Sonntag im Alter von 79 Jahren. Gustafsson war auch Mitglied der Berliner Akademie der Künste.

Der schwedische Autor Lars Gustafsson im Jahr 2009 in Weimar beim Festakt zur Verleihung der Goethe-Medaillen.
Der schwedische Autor Lars Gustafsson im Jahr 2009 in Weimar beim Festakt zur Verleihung der Goethe-Medaillen.Foto: Martin Schutt/dpa

Der schwedisch-amerikanische Schriftsteller Lars Gustafsson ist in der Nacht zum Sonntag im Alter von 79 Jahren gestorben. Das berichtete die Zeitung „Expressen“, für die Gustafsson lange Jahre als Autor tätig war. Der Poet, Philosoph, Redakteur und Professor sei nach kurzer Krankheit im Kreise seiner Familie eingeschlafen.

Gustafsson gab sein erstes Buch mit 21 Jahren heraus, sein letzter Roman „Doktor Wassers Rezept“ erschien 2015 auf Schwedisch. Ende letzten Jahres wurde er mit dem Thomas-Mann-Preis ausgezeichnet. Gustafsson war Mitglied der Berliner und der Mainzer Akademie der Künste und mit der Goethe-Medaille ausgezeichnet worden. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben