Kultur : Thomas Mann und die Juden: eine Tagung

NAME

„Thomas Mann und die Juden“ ist das Thema der internationalen Herbsttagung der „Deutschen Thomas Mann-Gesellschaft“, die vom 5. bis 8. September in Berlin stattfindet. International bekannte Literaturwissenschaftler würden zu dem Kongress erwartet, teilte die Gesellschaft mit Sitz in Lübeck mit. Thomas Manns Haltung zum Judentum sei zeitlebens ambivalent gewesen, hieß es weiter. Auf der einen Seite sei es von den gängigen Vorurteilen des deutschen Bürgertums geprägt, auf der anderen Seite von einer „Solidarität der Außenseiter“. Die „Deutsche Thomas Mann-Gesellschaft“ veranstaltet zweimal jährlich internationale Tagungen, im Herbst und im Frühjahr. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben