Kultur : THRILLER

Regeln der Gewalt

Gerald Jung

Highschool-Eishockeystar Chris kommt nach einem Unfall zwar mit dem Leben davon, aber er ist fortan unkonzentriert, verunsichert, kriegt gerade mal seinen Putzjob in der Bank auf die Reihe. Einzig sein blinder Wohngenosse Lewis kann ihn immer wieder aufbauen. Dann nimmt „Regeln der Gewalt“ Fahrt auf und entwickelt sich zu einem psychologisch durchtriebenen Thriller, bei dem ein paar Kleinstadtkriminelle den arglosen Chris in ihre Pläne verwickeln: Er soll bei einem Bankraub Schmiere stehen. Die Sache geht auf geradezu Coensche Weise schief. Regisseur Scott Frank erzählt seine ausgeklügelte Geschichte mit liebevoller Sorgfalt für seine Figuren. Nicht nur Jungstar Joseph Gordon-Levitt („Brick“) und Jeff Daniels als Lewis bedanken sich mit grandioser Schauspielerei. Ein großer kleiner Film. Gerald Jung

„Regeln der Gewalt“, USA 2007, 99 Min., R: Scott Frank, D: Joseph Gordon-Levitt, Matthew Goode, Isla Fisher

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben