Kultur : THRILLER

Klopka – Die Falle

Nadine Lange

Mladen und Marija sind ein normales Belgrader Mittelschichtspaar. Er ist Ingenieur, sie Lehrerin, und beide sind glücklich – bis bei ihrem kleinen Sohn Nemanja ein Herzfehler festgestellt wird. Nur eine Operation in Deutschland kann ihn retten. Doch die kostet 26 000 Euro – eine astronomische Summe für die Eltern. Als der Zustand seines Jungen immer schlechter wird, nimmt Mladen das Angebot eines Kriminellen an: Er soll einen Gangster töten und bekommt dafür das Geld für die OP. Danach wird er hinabgezogen in eine Spirale aus Schuld, Sühne, Verzweiflung und Isolation, die Regisseur Srdan Golubovic mit großer Ruhe und Unerbittlichkeit inszeniert. Ihm ist neben einem spannenden, geradezu klassischen Film noir auch ein niederschmetterndes Bild einer Gesellschaft gelungen, in der der Spielraum für aufrechte Menschen immer geringer wird. Intensiv. Nadine Lange

„Klopka – Die Falle“, Serbien/D/Ungarn 2006, 106 Min., R: Srdan Golubovic, D: Nebojša Globovac, Nataša Ninkovic, Anica Dobra

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben