Kultur : Tränen und Kreissägen an Elbtal-Baustelle

Dramatische Szenen haben sich an der Baustelle für die Waldschlößchenbrücke im Dresdner Elbtal abgespielt. Rund 400 Menschen demonstrierten am Sonnabend gegen die Baumfäll-Arbeiten für den umstrittenen Brückenbau. Viele von ihnen formierten sich um die letzten Eichen zu einer Sitzblockade. Menschen weinten und hielten sich an den Händen oder umarmten sich. „Hier werden mit Brachialgewalt Fakten geschaffen“, sagte ein junger Mann vor der Geräuschkulisse kreischender Sägen. „Nicht Bäume – sägt Milbradt ab“, lautete eine Parole. „Die Bäume haben die Bombardierung alliierter Streitkräfte überstanden, aber diese Regierung nicht“, sagte eine ältere Frau leise. Mitglieder der Bürgerinitiative entzünden seit Tagen allabendlich ein Mahnfeuer an der Brückenbaustelle. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar