Kultur : Träum ich oder wach ich?

Ljubko Deresch verliert den Realitätsbezug

Mathias Klappenbach

Zum Thema Online Spezial: Die große Sonderseite zur Buchmesse
Service buecher.de: Dieses Buch online bestellen
Die Realität fühlt sich seltsam an am Rand der Karpaten. Dort absolviert der Biologiestudent Jurko Banzai ein Lehramtspraktikum in einem Internat. Er hat mit bewusstseinserweiternden Substanzen experimentiert, und die Parallelwelt, in die er dabei eingetaucht ist, bekommt mehr und mehr Macht über ihn. Dagegen hilft auch die Liebe zu der Schülerin Daria nicht. Der Ukrainer Ljubko Deresch war 16 Jahre alt, als er seinen mit Anspielungen und Zitaten vollgepackten Roman schrieb. Furios erzählt er von den Schwierigkeiten einer rebellischen Jugend inmitten einer zerbröckelnden Umwelt und beendet sein Buch als fantastisches Horrorszenario.

Ein wahnwitziges Misch-Masch aus Trashkultur, Weltliteratur und von H.P. Lovecraft entliehenen Mythen – zu der Musik von Bands wie Creedence Clearwater Revival.

Ljubko Deresch: Kult. Roman. Aus dem Ukrainischen v. J. Durkot u. S. Stöhr. Suhrkamp, Frankfurt a.M. 2005. 272 S., 10 €.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben