Kultur : TRAGIKOMÖDIE

Wir sagen Du! Schatz

Sebastian Handke

Oliver will nicht mehr einsam sein. Also klaut er sich seine Familie zusammen: eine Frau, drei Kinder, Oma, Opa und Hund werden betäubt und entführt und schließlich in einer Wohnung im 18. Stock eines leer stehenden Plattenbaus eingemauert. So richtig rund läuft die Sache aber nicht: Niemand mag zu seinem Glück gezwungen werden. Es gibt Revolten und Ausbruchsversuche, doch dann, so scheint es, erkennen die Sippenhäftlinge, dass es da draußen auch nicht viel besser ist als hier bei Oliver. Es ist eine großartige, aberwitzige Idee auf der „Wir sagen Du! Schatz“ basiert – und mag der Film manchmal auch auf der Stelle treten, so ist doch eine sehr sehenswerte Tragikomödie daraus geworden – über Gedeih und Verderb der Familie, über das Glück und über die Bindungsunfähigkeit des modernen Menschen. Sehenswert. Sebastian Handke

„Wir sagen Du! Schatz“,

D 2007, 97 Min., R: Marc Meyer, D: Samuel Finzi, Nina Kronjäger

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben