Kultur : Treppe rauf: Lissner wird Chef der Scala

-

Stéphane Lissner (52), Musikdirektor der Wiener Festwochen und Leiter des Musikfestivals von Aixen-Provence, soll neuer Intendant der Mailander Scala werden. Der Franzose gilt als hervorragender Organisator und hat eine langjährige Erfahrung im Umgang mit kapriziösen Künstlern. Lissner, 1953 in Paris geboren, machte sich am Pariser Châtelet einen Namen, das er von 1988 bis 97 leitete. Parallel dazu führte er von 1994 bis 96 das Orchèstre de Paris. Im Streit verließ er 1997 den Posten des künstlerischen Leiters der Madrider Oper. Dort war es zu anhaltenden Konflikten mit der Verwaltung und dem spanischen Kulturministerium gekommen. Seit 1998 ist Lissner zusammen mit Peter Brook Co-Intendant des Pariser Théatre des Bouffes du Nord und seit 2002 Leiter des Théatre de la Madeleine, ebenfalls in Paris. Sein Vertrag in Aix-en-Provence läuft bis 2009. Dort hat er den „Aufstand“ der Kultur-Mitarbeiter wegen ihrer Sozialbedingungen durchgestanden, der 2003 zur Absage der Festspiele geführt hatte. Sein Vertrag als Musikdirektor der Wiener Festwochen läuft noch bis 2007. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben