Kultur : Tschechischer Dichter Josef Hirsal gestorben

-

Der tschechische Dichter und Übersetzer Josef Hirsal ist im Alter von 83 Jahren in Prag gestorben. Hirsal galt als einer der bedeutendsten Autoren experimenteller Poesie in Böhmen und kongenialer Übersetzer deutschsprachiger Autoren wie Christian Morgenstern und Ernst Jandl. Er war 1989 mit dem Großen Österreichischen Staatspreis ausgezeichnet worden. Hirsal starb am Montag, nachdem er vor wenigen Wochen von einer Straßenbahn angefahren worden war. „Er war eine der letzten Brücken zwischen der tschechischen Avantgarde vor dem Ersten Weltkrieg, den 60er Jahren und der Gegenwartsliteratur“, erklärte der Prager Autor Radim Kopac. Hirsal war am 24. Juli 1920 in Chomuticky am Fuß des Riesengebirges geboren worden und arbeitete zunächst als Lehrer. Nach dem Einmarsch der WarschauerPakt-Staaten in die CSSR 1968 und seinem Engagement für die „Charta 77“ um Vaclav Havel und Pavel Kohout erhielt er Veröffentlichungsverbot und musste bis zur politischen Wende von 1989 fast ausschließlich unter Pseudonym publizieren. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar