Kultur : Türme leuchten

Neue Projektförderungen der Bundeskulturstiftung

-

Sechs „Leuchttürme“ will die Bundeskulturstiftung ab 2004 fördern, wie die Künstlerische Leiterin Hortensia Völckers gestern bekannt gab; zudem hat der Stiftungsrat bei seiner jüngsten Sitzung 61 Einzelvorhaben mit insgesamt 7,1 Millionen Euro bedacht. Die „Leuchttürme“ umfassen die Documenta 12 (2,5 Millionen Euro), die von den Kunstwerken ausgerichtete BerlinBiennale (für 2006 und 2008 jeweils 2,5 Millionen Euro), das Theatertreffen Berlin (bis 2008 jährlich 1,5 Millionen Euro), das Frankfurter Ensemble Modern (bis 2008 jährlich 445000 Euro), die Tage Neuer Musik in Donaueschingen (bis 2008 jährlich 210000 Euro) sowie das Berliner Medienkunstfestival „Transmediale“ (bis 2009 jährlich 450000 Euro). Zudem übernimmt die Bundeskulturstiftung 2004 erstmals die Förderung der vier Fonds für Darstellende Künste, Kunst, Literatur sowie Soziokultur in jeweils nahezu verdoppelter Höhe von einer Million Euro. Dies bedarf noch der Zustimmung der Länder, die diese Förderung bislang über die Kulturstiftung der Länder geleistet haben. Kulturstaatsministerin Christina Weiss erstrebt nach wie vor die Fusion der beiden Kulturstiftungen, hat dafür aber in diesem Jahr kaum noch Hoffnung. BS

0 Kommentare

Neuester Kommentar