TV : Oscars floppen im US-Fernsehen

Die Filmpreisgala aus Hollywood hat in diesem Jahr nur 32 Millionen Amerikaner vor den heimischen Fernsehgeräten beeindruckt - so wenig wie noch nie. Waren die Filme daran schuld?

New York/Los AngelesDie schlechten Zuschauerwerte bei der Filmpreisgala entsprechen einem Einbruch von 25 Prozent, berichtet das Branchenblatt "Variety". Noch im letzten Jahr wurde die Show von 40 Millionen Menschen angeschaut.

Den bisherigen Tiefststand mit 33 Millionen hatte es im Jahr 2003 gegeben, als die Show nur wenige Tage nach dem Einmarsch der US-Truppen im Irak gezeigt wurde. Beobachter führten das neue Rekordtief darauf zurück, dass die meisten nominierten Filme keine Kassenschlager waren. (ho/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben