Kultur : Ufa-Fabrik: Komische Kittel

20 Uhr: Ufa-Fabrik[Tempelhof],Viktoriastr. 10-18[Tempelhof]

Singende, tanzende Comedy-Kerle in Frauenklamotten, so schrill und geschmacklos wie möglich - das gehört längst zum Standard der Berliner Kleinkunstszene. Ein Blick übern Tellerrand aber zeigt, dass Travestie und Tunten-Trash auch anderswo fröhliche Urständ feiern. Zum Beispiel in Hessen: Guido Klode ist Lilli, endlich vom Gatten befreit und zu jeder Schandtat bereit. Da wird gesungen und gesteppt, dass die Prilblumen auf der Kittelschürze vibrieren. Auch die Lockenwickler wackeln freudig erregt, wenn "Free Lilli" Zukunftspläne strickt - die Hausfreund Lüker mehr oder weniger tollpatschig kommentiert. Vorausgesetzt, die Quasselstrippe lässt ihn zu Wort kommen. Andernfalls sagt, was er ihr sagen will, halt sein Klavier.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben