Kultur : Umsatzeinbruch in der Plattenindustrie

-

Die deutsche Plattenindustrie hat für 2003 dramatische Umsatzeinbrüche zu verzeichnen. Die Erlöse sanken im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 19,8 Prozent auf knapp 1,7 Milliarden Euro. Der Absatz von Tonträgern ging von 223,9 auf 183,2 Millionen Stück zurück. In den beiden Vorjahren war der Erlös um jeweils zehn Prozent gesunken. Als Hauptgründe für die negative Entwicklung führt die Phonowirtschaft vor allem Raubkopien und illegale Internetangebote an. Der Schaden betreffe geschätzte 600 Millionen Titel allein in Deutschland. Deshalb kündigt die deutsche Phonowirtschaft jetzt schärfere Maßnahmen gegen die MusikPiraterie an. In einer ersten Klagewelle wurden 68 Strafanzeigen gegen illegale Tauschbörsen eingereicht. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar