Kultur : Und sie bewegt sich doch

Die Art Cologne wird 2007 ins Frühjahr verlegt

-

Schon in diesem Jahr wird es sichtbare Veränderung geben, wenn die von 260 auf 180 Teilnehmer reduzierte Art Cologne Anfang November deutlich gestrafft und mit einem vergrößertem Anteil ausländischer Galerie eröffnen soll. Im nächsten Jahr tauscht die Messe dann den Termin mit der Cologne Fine Art und rückt ins Frühjahr auf (18. – 22. April). Die Art Cologne reagiert damit auf die gestiegene Messedichte im Herbst, wo unter anderem das Art Forum Berlin, die Londoner Frieze und die Art Basel Miami Beach Sammler und Galeristen locken. Doch Messedirektor Gérard A. Goodrow fürchtet die Konkurrenz nicht. „Der Markt ist groß genug für alle“, sagt er und räumt ein, dass „sich alle Messen immer wieder neu erfinden müssen“. Mit einer räumlichen Erweiterung des Projektbereiches „Open Space“ will die Messe zukünftig gezielt den Nachwuchs stärken. Aber nicht nur den: Das neue Förderprogramm „Hidden Treasures“ (Verborgene Schätze) widmet sich zu Unrecht vergessenen Künstlern über 40. wit

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben