Kultur : Unseld-Stiftung lobt Literaturpreis aus

-

Die am Freitag konstituierte Siegfried Unseld Stiftung wird von 2004 an alle zwei Jahre einen mit 50 000 Euro dotierten Preis für Literatur und Wissenschaft ausloben. Das teilte die gemeinnützige Stiftung in Frankfurt mit. Der UnseldPreis wird nach dem Joseph-Breitbach-Preis (120000 Euro) von der Preissumme her in Deutschland an zweiter Stelle rangieren. Der Zweck der neuen Stiftung, die sich zunächst aus dem Privatvermögen des im Oktober 2002 gestorbenen Suhrkamp-Verlegers speist, ist die „Förderung von Wissenschaft und Kunst in allen Bereichen literarischen Schaffens“. Die gemeinnützige Unseld-Stiftung ist nicht identisch mit der Siegfried und Ulla Unseld Familienstiftung. Diese wurde 2002 noch zu Lebzeiten Unselds errichtet, um über Unselds verlegerischem Erbe zu wachen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar