Uraufführung : Flair am Rundverkehr

Mit "Die Boheme am Kottbusser Tor" haben Julia Schreiner und Gunda Zeeb versucht, das so lebendige wie aggressive Flair am Rundverkehr in ein Projekt zu übertragen.

Eine Oper für den Kotti, das ist Die Boheme am Kottbusser Tor, die Idee der Inszenierung von Patrick Wengenroth. Julia Schreiner und Gunda Zeeb haben versucht, das so lebendige wie aggressive Flair am Rundverkehr in ein Projekt zu übertragen, das viel mit Puccinis Klassiker „La Boheme“ gemein hat – nur dass Liebe, Lust und Leid hier unter fiktiven Kiezbewohnern spielen.

20 Uhr, Festsaal Kreuzberg, Skalitzer 130, Kreuzberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar