Kultur : Urheberrechte: Copyright-Konferenz über Künstlerrechte gescheitert

Die Bemühungen um eine Stärkung der Urheberrechte von Schauspielern, Tänzern und Musikern am eigenen Bild sind gescheitert. Die Konferenz der Weltorganisation für geistiges Eigentum ging am Mittwochabend zu Ende, ohne dass die Copyright-Experten aus 120 Ländern sich einigen konnten. Stolperstein war die Frage, auf welche Weise Künstler ihre Rechte an Filmproduzenten abtreten. Die USA wollten die Abtretung gesetzlich einfordern, die EU wollte es bei einer vertraglichen Vereinbarung zwischen Künstler und Produzenten belassen. Die 19 anderen Artikel des Vertrages wurden einstimmig angenommen. Bei der nächsten Jahresversammlung im September 2001 soll erneut verhandelt werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben