Urteil im Giacometti-Prozess : Fünf Jahre Haft für Kunstfälscher

Während der Gerichtsverhandlung zeigte er wenig Reue, jetzt hat das Landgericht Stuttgart das Urteil gegen Robert D. gefällt: Der Giacometti-Fälscher muss für mehr als fünf Jahre in Haft.

Giacometti-Fälscher Robert D.
Giacometti-Fälscher Robert D. muss für 5 Jahre in Haft.Foto: dpa/Daniel Naupold

Im Prozess um Hunderte nachgemachte Giacometti-Skulpturen hat das Landgericht Stuttgart den angeklagten Kunstfälscher am Mittwoch zu fünf Jahren und drei Monaten Haft verurteilt. Bei dem Fall geht es um einen Schaden von mindestens 4,75 Millionen Euro. Der 56-jährige Angeklagte hatte im Prozess ein Geständnis abgelegt. Ihm werden Urkundenfälschung sowie banden- und gewerbsmäßiger Betrug vorgeworfen. Er soll weit mehr als 1000 Skulpturen des Schweizer Künstlers Alberto Giacometti (1901-1966) gefälscht haben. Komplizen des Mannes waren bereits in der Vergangenheit zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben