Kultur : US-Philosoph Robert Nozick gestorben

Ein guter Staat, schrieb Robert Nozick in seinem ersten Buch, ist einer, der sich nur selten in das Leben seiner Bürger einmischt: "Anarchy, State, and Utopia" (1974) wollte er als eine Antwort auf die ultraliberale "Theorie der Gerechtigkeit" seines Harvard-Kollegen John Rawls verstanden wissen. Nozicks frühe Kritik am amerikanischen Wohlfahrtsstaat und der von Rawls propagierten Umverteilungsgesellschaft machte den Philosophen zu einem einflussreichen Vordenker neoliberaler Politik und einem umstrittenen Kapitalismus-Apologeten. Robert Nozick starb mit 63 Jahren in Cambridge an den Folgen einer Krebserkrankung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben