USA : Goya-Werk bei Transport gestohlen

Auf dem Weg zu einer Ausstellung ins New Yorker Guggenheim-Museum ist ein Gemälde von Francisco de Goya gestohlen worden. Es gilt quasi als unverkäuflich, was die Diebe aber nicht abgehalten zu haben scheint.

New York - Das Werk "Kinder mit Karren" von 1776 aus der Sammlung des Toledo Museum of Art in Ohio verschwand auf dem Weg nach New York, wie beide Museen in einer gemeinsamen Erklärung mitteilten.

Für Hinweise zur Wiederbeschaffung des Bildes wurde eine Belohnung in Höhe von bis zu 50.000 Dollar (39.000 Euro) ausgesetzt. Die US-Bundespolizei FBI übernahm die Ermittlungen. Das Werk sei von einem professionellen Kunst-Transportunternehmen befördert und im Raum Scranton in Pennsylvania gestohlen worden, erklärten die Museen, ohne nähere Angaben zu den Umständen des Diebstahls zu machen.

Das Bild sollte gemeinsam mit 140 weiteren Werken spanischer Meister ab Sonntag in einer Ausstellung über die spanische Kunst zwischen El Greco und Picasso gezeigt werden. Das Bild ist für eine Million Dollar versichert, ein Verkauf auf dem freien Markt ist nach Einschätzung der Experten quasi unmöglich. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben