Kultur : VERANSTALTUNGEN UND NEUE BÜCHER ZU HUBERT FICHTE

-

Unter dem Titel „Die Oberfläche genügt mir“ veranstaltet die Berliner Literaturwerkstatt heute Abend um 20 Uhr einen FichteAbend mit Thomas Meinecke, Kathrin Röggla und Jan-Frederik Bandel.

Eine reich illustrierte Einführung in Fichtes Universum bietet Wilfried F. Schoellers Materialienband „Hubert Fichte und Leonore Mau – Der Schriftsteller und die Fotografin“, der kürzlich im Rahmen einer Werkschau in den Hamburger Deichtorhallen entstand (S. Fischer Verlag, 468 Seiten, 24,90 €).

„Eine Reise durch das Werk von Hubert Fichte“ mit Texten aus allen Entwicklungsphasen unternimmt Peter Braun in seinem gleichnamigen Reader (Fischer Taschenbuch, 320 Seiten, 9,95 €.)

Hubert Fichtes Interviews und Skizzen „Die zweite Schuld“ beschließen die vielbändige Geschichte der Empfindlichkeit . Sie führen zurück ins Jahr 1963, als Fichte im Literarischen Colloquium Berlin vielen Schriftstellern seiner Zeit begegnete. (S. Fischer, 344 S., 22,90 €.) Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben