VERSTEIGERN IM INTERNET : Als die Händler surfen lernten

In den 60er Jahren brachte Hans Neuendorf die Pop-Art nach Deutschland und gründete die erste deutsche Kunstmesse Art Cologne mit. 1990 stieg er bei dem Internet-Unternehmen Artnet ein, das u.a. die Preisentwicklung aller wichtigen Künstler verfolgt und diverse Kunstmarktthemen als Informationsdienste für Abonnenten anbietet.

Seit März 2008 gibt es auf www.artnet.com eine neue, internationale Plattform für Auktionen rund um die Uhr – egal ob man kaufen oder verkaufen möchte. Der Anbieter zahlt 25 Dollar Gebühr und stellt ein Bild der Grafik, Fotografie, Skulptur oder des Gemäldes ins Internet, seine Angaben zur Kunst werden von Artnet überprüft. Andere Gebühren gibt es nicht. cmx

0 Kommentare

Neuester Kommentar