Kultur : VIELE FANS, VIELE FEINDE

Aviv Geffen, 35, ist in

Israel ein Superstar. Er

verkauft dort mehr Alben als U2 oder Coldplay, zu seinen Konzerten kommen zehntausende, zumeist junge Israelis. Einen Namen – und viele Feinde – hat er sich auch mit seinem Einsatz für eine Aussöhnung mit den Arabern gemacht. In seinen Songs fordert Geffen, dessen Großonkel der Kriegsheld Moshe Dajan ist, zur Wehrdienstverweigerung auf.

Im Frühjahr erscheint sein erstes Album auf Englisch, das Trevor Horn produzierte. Heute, am Samstag, tritt Aviv Geffen um

20 Uhr im Berliner Postbahnhof auf (Straße der Pariser Kommune 3-10).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben