Kultur : Vier mit Klavier: Debüt im Deutschlandradio

20 Uhr: Kammermusiksaal der Philharmonie[Tiergart]

Mit sicherem Griff sucht sich das Deutschlandradio seit Jahren für seine "Debüt"-Reihe die Klassik-stars von morgen aus. Diesmal ist das Münchner Enigma-Quartett dran, das sich seit seiner Gründung 1989 zu einem der besten in der Nischengattung Klavierquartett entwickelt hat. Mit Gabriel Faurès C-moll-Quartett hat die deutsch-neuseeländische Formation eines der schönsten französischen Kammermusikwerke aufs Programm gesetzt: Die schwelgerisch melancholiedurchtränkte Portion Romantik wird von den Enigmatikern nach Jahrhundertproporz mit dem Klavierquartett des 1901 geborenen Amerikaners Aaron Copland und dem G-moll-Werk eines Salzburgers namens W. A. Mozart kontrastiert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar