Kultur : Völlig enthemmt

Wohltuend überschaubar präsentiert sich wieder einmal das auf die Kunst des 20.Jahrhunderts konzentrierte Angebot von Irene Lehr, deren Herbstauktion am 31.Oktober stattfindet.Insgesamt rund 550 Lose stehen diesmal zur Verfügung, wobei Grafik und Druckgrafik den Schwerpunkt bilden.Gleich mehrere interessante Zeichnungen aus den 20er Jahren stammen von Rudolf Schlichter, allen voran die "Verona-Diele" (1923) mit zwei schrägen Typen aus der lesbischen Szene, die sich in dem Lokal Eisenacher- Ecke Kleiststraße damals ein Stelldichein zu geben pflegte (Schätzpreis 15 000 DM).Völlig enthemmt widmen sich drei Frauen auf einer Bleistiftzeichnung von George Grosz der gleichgeschlechtlichen Liebe (5000 DM).Ausgesprochen keusch wirkt dagegen der noch vom Jugendstil beeinflußte weibliche Rückenakt, den Ernst Ludwig Kirchner 1905 in Holz schnitt und 1906 in der ersten Jahresmappe der "Brücke" veröffentlichte (Taxe 8000 DM).

Bei der zeitgenössischen Kunst überwiegen die ostdeutschen Werke, etwa von Max Uhlig, Altenbourg, Tübke, Michael Morgner oder Hermann Glöckner.Am höchsten geschätzt ist hier die zweiseitig auf Transparentpapier geschriebene "Studie: Die Namen" von Carlfriedrich Claus (1962), die letztes Jahr bei den "Deutschlandbildern" im Gropius-Bau ausgestellt war und nun 25 000 DM kosten soll.MK

Irene Lehr Kunstauktionen, Sybelstraße 68, Vorbesichtigung bis 29.Oktober täglich 12-19 Uhr, Auktion am 31.Oktober im Berlin Excelsior Hotel, Hardenbergstraße 14; Katalog 20 DM.

0 Kommentare

Neuester Kommentar