Kultur : Vogelschau ist angesagt

Rüdiger Schaper

Personen, die in Berlin Kultursenator waren: Dieter Sauberzweig (SPD), Wilhelm A. Kewenig (CDU), Volker Hassemer (CDU), Anke Martiny (SPD), Ulrich Roloff-Momin (parteilos, für SPD), Peter Radunski (CDU).

Personen, die schon einmal für den Posten des Kultursenators im Gespräch waren oder unbedingt Kultursenator werden wollten: Uwe Lehmann-Brauns (CDU), Christoph Stölzl (Deutsches Historisches Museum, demnächst "Die Welt"), Lea Rosh (Journalistin, früher NDR), Wolf Jobst Siedler (Publizist), Nele Hertling (Hebbel-Theater), Thomas Krüger (SPD), Linda Reisch (SPD), Niko Sander (SPD), Irana Rusta (SPD) . . .

Personen, die jetzt für den Posten des Kultursenators im Gespräch sind: Walter Momper (SPD), Peter Raue (Rechtsanwalt), Klaus Wowereit (SPD), Lutz von Pufendorf (bislang Kulturstaatssekretär, CDU), Monika Grütters (CDU), Alice Ströver (Bündnis 90/Grüne), Hilmar Hoffmann (Goethe-Institut), Thomas Krüger, Christoph Stölzl, Uwe Lehmann-Brauns . . .

Vogelschau ist angesagt. Wer zählt die Völker, nennt die Namen, heißt es bei Schiller, wo sich auch das Idealprofil der gesuchten Person findet: Wohl dem, der frei von Schuld und Fehle / Bewahrt die kindlich reine Seele! Wer füllt die Lücke, die Radunski hinterlässt? Es werden wieder die üblichen Verdächtigen ventiliert - und ein paar neue Varianten. Zum Beispiel, dass im neuen Senat gar kein Kultursenator mehr sitzen wird. Die Kultur, ewig zum Wandern verurteilt, wäre dann beim Regierenden Bürgermeister angesiedelt. Wie krähen die "Kraniche des Ibykus": Und muss ich dich so wiederfinden? Ganz egal: Wir heften uns an seine Sohlen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben