VOKALWOCHE „Vocalise“ : Gesang der schönen Städter

Antje Horn-Conrad

Die Potsdamer Kantorei an der Erlöserkirche wird 50 und feiert den eigenen Jahrestag mit Georg Friedrich Händels „Messias“. Das Oratorium setzt den Schlusspunkt unter eine ganze Reihe von Jubiläumskonzerten, die der diesjährigen „Vocalise“ einen roten Faden geben. So dankt das Neue Kammerorchester mit einem Geburtstagkonzert einer der wichtigsten Förderinnen, der Sopranistin und Bachinterpretin Adele Stolte. Die Jubilarin, die gerade 75 Jahre alt wurde, wünschte sich das Duett „Ihr Schönen aus der Stadt, kommt her!“ aus Haydns „Jahreszeiten“ und Bachs Doppelkonzert für zwei Violinen in d-Moll.

Der künstlerische Leiter der Vokalwoche Ud Joffe hat selbst Grund zum Feiern. Seit zehn Jahren prägt er die Musik an der Erlöserkirche und feiert dieses persönliche Jubiläum mit seinen Favoriten der A-cappella-Literatur, gesungen vom Ensemble „Vocalise“, das aus Mitgliedern des RIAS-Kammerchores besteht. Besonderen Anlass zum Jubeln bietet, auch ohne Jahrestag, das Konzert des renommierten Hilliard-Ensembles (Foto). In seinem neuen, äußerst kontrastreichen Programm „Arkhangelos“ interpretiert das britische Vokalquartett frühe und moderne christliche Musik aus der englischen, griechischen, russischen und armenischen Tradition. Bei allem Jubilieren bietet die „Vocalise“ in der Zeit um den Totensonntag auch Nachdenkliches. Neben Mozarts Requiem erklingt eine Trauermusik, die Igor Strawinsky in Erinnerung an den verstorbenen Freund und Dichter Dylan Thomas schrieb, sowie das Requiem for Strings des Japaners Toru Takemitsu. Antje Horn-Conrad

Erlöserkirche, Fr 23.11. bis So 2.11., 11-16 €,

Abonnement: 76 €, Programm: www.vocalise.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar