Kultur : …von Christiane Peitz

-

Schon wahr: Wackelkamera und manipulativnervöse Montage von Jonathan Nossiter zerren am Sehnerv. Sein Dokumentarfilm Mondovino öffnet einem trotzdem die Augen über das globale Geschäft mit dem Wein. Da gibt es Heuschrecken und Anarchisten, coole Manager, uralte Familien-Dynastien und Guerilleros auf verlorenem Posten. Sie alle kämpfen um die Macht über unsere Geschmacksnerven. Wer macht sich, bei einem guten Glas Bordeaux, sonst schon ein Bild von diesem Weltkriegsschauplatz?

Noch in den Hackeschen Höfen (OmU)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben