Kultur : Vor dem EU-Reformgipfel: Große gegen Kleine

msb

Zur Zeit entsenden alle Mitgliedsstaaten einen oder zwei Politiker in die Europäische Kommission. Der Wunsch mehrerer großer Länder, die Kommission im Interesse der Arbeitsfähigkeit zu verkleinern, führte zunächst zu Auseinandersetzungen zwischen den Regierungschefs großer und kleiner Mitglieder. Inzwischen haben die Mitgliedstaaten einen Kompromiss gefunden. Bis zum Jahr 2005 soll alles bleiben wie es ist. Dann wollen die großen Mitgliedstaaten auf einen ihrer zwei Kommissare verzichten und Platz für die ersten Beitrittskandidaten machen. Im Jahre 2010, könnte entsprechend der neuen Mitgliederzahl ein Rotationssystem eingeführt werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben