Kultur : Vor dem EU-Reformgipfel: Rechte der Bürger

msb

Die feierliche Proklamation der EU-Grundrechte-Charta gehört zu den angenehmen Aufgaben der Staats- und Regierungschefs in Nizza. Die Charta trägt die Handschrift des ehemaligen Bundespräsidenten Roman Herzog und soll den Bürgern vermitteln, dass die EU mehr ist als eine Vereinigung zur Produktion BSE-freien Rindfleisches und des Bananenhandels. In 54 Artikeln greift die Charta die klassischen Freiheitsrechte des Bürgers auf, sowie wirtschaftliche und soziale Rechte. Die in der Charta niedergelegte Rechtsauffassung soll in die Rechtssprechung europäischer Gerichte einfließen. Allein dadurch wird die Charta Recht schaffen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben