Kultur : War Regisseur Istvan Szabo ein Spitzel?

-

Der ungarische Filmregisseur und Oscar- Preisträger Istvan Szabo („Mephisto“) soll in seinen jungen Jahren als Informant für den ungarischen kommunistischen Geheimdienst tätig gewesen sein. Zu dieser Erkenntnis gelangte der Reporter Andras Gervai von der Budapester Wochenzeitung „Elet es Irodalom“ (Leben und Literatur) nach mehrmonatigen Recherchen im ungarischen Historischen Archiv der Staatssicherheitsdienste.

Demnach soll Szabo als Student der Theater- und Filmhochschule von 1957 bis 1963 unter dem Decknamen „Endre Kepesi“ Spitzelberichte über Professoren und Studienkollegen geschrieben haben. Zu den von „Kepesi“ bespitzelten Personen gehörten heute prominente Kollegen wie etwa der Filmregisseur Miklos Jancso oder die Schauspielerin Maria Töröcsik. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben